Auf dem Kreisbauerntag im Juni stellte Martin Bareis aus Faurndau Ministerin Julia Klöckner kritische Fragen zum fortlaufenden Verlust von Agrarflächen. insbesondere, warum die Bundesregierung das Ziel, den Verlust von Agrarflächen auf 30ha/Tag zu begrenzen um ein Jahrzehnt nach 2030 verschoben hat. Bericht im Fachblatt BWagrar und Antwortschreiben siehe Link_Kreisbauerntag

Den Bauministern der Bundesrepublik war es auf ihrer Konferenz am 26.10. in Kiel wichtig zu betonen, dass dafür zu sorgen wäre,
"dass häufiger als bisher an Stelle verlassener Altbauten und Altflächen wieder Wohnungen entstehen. Für Investoren muss sich das Recyceln nicht mehr genutzter Gebäude und Grundstücke künftig mehr lohnen, als das Erschließen der grünen Wiese."

(download  https://www.bauministerkonferenz.de/Dokumente/42322068.pdf  ).

 

Bieten sich hier nicht verstärkt Chancen für die Innenentwicklung von Faurndau und Göppingen ?

kr